WICHTIG: Ab Februar 2022 ist die Teilnahme an den Community Music Salons kostenpflichtig ( 20 € voll, 12 € ermäßigt).
Für Mitglieder des Vereins Community Music Netzwerk e.V. ist die Teilnahme weiterhin kostenlos. Für weitere Infos zur Mitgliedschaft oder zur Überweisung der Teilnahmegebühr klicken Sie hier.

18.05.2022

Mirjam Leitner

Mirjam Leitner BA MA (geb. Bauer) kommt aus Salzburg und ist ausgebildete Kindergartenpädagogin, Theaterpädagogin (BuT) und Yogalehrerin.
Nach ihrem Studium der Elementaren Musik- und Tanzpädagogik mit dem Schwerpunkt Musik und Tanz in sozialer und inklusiver Arbeit am Orff-Institut in Salzburg absolvierte sie den Master Inklusive Musikpädagogik und Community Music in Eichstätt.
Sie initiierte und leitet Community Arts Projekte wie
beispielsweise den Apropos Chor – einen offenen Chor für Straßenzeitungsverkäufer*innen und –Leser*innen; die Community Band – ein offenes Mitmach-Ensemble; das Grüntöne Ensemble – ein inklusives Musik- und Tanztheaterprojekt und arbeitet beim Projekt SPIEL – RAUM – MUSIK – einer inklusiven Tanz- und Musikwerkstatt, mit. Sie gibt Kurse im In- und Ausland im Bereich Community Arts, inklusives Musik- und Tanztheater, Musizieren mit elementaren Saiteninstrumenten und kooperativen Kompositionsprozessen.
Für ihr künstlerisch-soziales
Engagement wurde sie 2019 mit dem „Hubert von Goisern Kulturpreis“ ausgezeichnet. Seit 2021 unterrichtet sie im Bereich Musik und Tanz in sozialer und inklusiver Arbeit und das Fach Instrumentenbau am Orff-Institut in Salzburg.

Mehr über Mirjam Leitner unter www.community-arts.eu

Mal andere Saiten aufziehen – Musik mit zugänglichen Saiteninstrumenten

Welche zugänglichen Saiteninstrumente gibt es und wie können diese in der Community Music genutzt werden?


In diesem Community Music Salon werden ungewöhnliche Saiteninstrumente vorgestellt, die durch ihre niedrigschwellige Zugangsweise inklusives Arbeiten mit verschiedenen Zielgruppen ermöglichen. Die Instrumente können als Erweiterung des herkömmlichen Orff-Instrumentariums gesehen und vielfältig sowohl zum Melodiespiel als auch für die Improvisation oder Liedbegleitung eingesetzt werden. Musikalische Hörerfahrungen sollen durch ungewöhnliche Skalen erweitert werden und durch die starken Schwingungen kann Musik hier auch sensorisch erlebt werden. Unsere herkömmlichen Saiteninstrumente wie Geige, Gitarre, Harfe o.ä. erfordern viel Übung. Hier sollen in diesem Workshop elementare Saiteninstrumente gegenübergestellt werden, mit denen sofort ins Musizieren eingestiegen werden kann. So können Gruppenkompositionsprozesse, wie sie in Community Music settings oft vorkommen, initiiert und ergänzt werden.

Anmeldung